Fragen Gesundheit Antrag Krankentagegeld

Gesundheitsfragen beim Krankentagegeld für Arbeitnehmer, Selbstständige, Freiberufler und GmbH Geschäftsführer

 

Wenn Sie ein Krankentagegeld beantragen, müssen Sie Fragen zu Ihrer Gesundheit beantworten. Schön, wenn diese kurz und einfach sind. Es werden nur 8 Fragen zur Gesundheit gestellt. Bei Antragsstellung wird kein Attest angefordert. Das Versicherungsunternehmen prüft dann anhand dieser Fragen zur Gesundheit, ob es Sie versichern möchte. 

 

Antrag erstellen wir gemeinsam

Wir lassen Sie dabei nicht allein. Wir rufen Sie an und gehen gemeinsam Punkt für Punkt mit Ihnen durch. Neben den Gesundheitsfragen stellen wir noch Fragen zu Ihrer Anschrift, Telefon, E-Mail, Ihrer Bankverbindung, wo Sie zurzeit versichert sind und zu Ihrem Bruttoeinkommen.

Aber keine Angst, Sie müssen diesen nicht ausfüllen. Dies übernehmen wir für Sie. Anschließend übersenden wir Ihnen die vollständigen Antragsunterlagen per Mail zu. Diese bestehen aus zwei Teilen. Der Antragskopie und einer Erklärung zum Antrag. In der Antragskopie finden Sie darüber hinaus die Vertrags- und Versicherungsbedingungen, die Informationsblätter gemäß § 7 Absatz 1 des Versicherungsvertragsgesetzes, die Einwilligung in die Erhebung und Verwendung der Gesundheitsfragen und Schweigepflichtentbindungserklärung und die Beratungsdokumentation. 

 

Nach Annahme des Antrages erhalten Sie dann nochmals all diese mit der Police per Post. Deshalb ist es nicht notwendig, dass Sie die Antragskopie ausdrucken.

 

Sie prüfen den Antrag

Sind Ihre Angaben im Antrag alle richtig erfasst, dann drucken Sie bitte die zweite Datei, die Erklärung zum Antrag, aus. Diese besteht lediglich aus zwei Seiten. Die Erklärung unterschreiben Sie bitte jeweils rechts neben dem Datum. Mit dieser Erklärung bestätigen Sie, dass die im Antrag erfassten Daten alle richtig sind und Sie die Vertrags- und Versicherungsbedingungen und sonstigen Unterlagen erhalten haben.

 
Nur diese Erklärung benötigen wir zurück. Wenn Sie keinen Scanner zur Hand haben, dann gerne auch als Foto von Ihrem Handy. Liegt uns Ihre Erklärung vorliegt, senden wir Ihren Antrag online an die Hauptverwaltung. Hier wird Ihr Antrag geprüft.
 
 

 

Drei Entscheidungen möglich

 

1. Annahme Ihres Antrages. Sie erhalten anschließend die Police mit allen vorab schon per Mail erhaltenen Unterlagen per Post.

2. Risikozuschlag. Wegen Vorerkrankungen wird ein Mehrbeitrag verfügt. Die Höhe und den Grund lassen wir Ihnen dann zukommen. Jetzt entscheiden Sie, ob Sie diesen Zuschlag akzeptieren. Wenn Sie diesen nicht unterschreiben, dann ist kein Vertrag zustande gekommen. Sie erhalten dann lediglich ein Ablehnungsschreiben.

3. Ablehnung. Dann ist kein Vertrag zustande gekommen. Sie erhalten dann lediglich ein Ablehnungsschreiben.

 
 
Einen Leistungsausschluss bieten wir Ihnen nicht an. Dies hat in der Vergangenheit im Leistungsfall immer wieder zu Streitigkeiten geführt. Dies möchten wir vermeiden. Besser ist es, einen Risikozuschlag zu akzeptieren. Dann zahlen Sie etwa mehr Geld, dafür sind aber alle bei Antragsstellung der Gesellschaft bekannten Vorerkrankungen mitversichert. 
  

 

Fragen zur Gesundheit

Hier erhalten Sie die Gesundheitsfragen zum Download

 

Gesundheitsfragen Krankentagegeld

 Fragen zur Gesundheit beim Krankentagegeld

 

 

 

Fordern Sie noch heute Ihr persönliches Angebot an ….

  

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.