Die Nachteile des Krankengeld der gesetzlichen Krankenkassen

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Krankengeld

 

Die Gesundheitsreform bringt für gesetzlich krankenversicherte Selbstständige und Gesellschafter Geschäftsführer einer GmbH eine wichtige Änderung: ab 2009 haben Sie kein Anspruch mehr auf Krankengeld. Wer den wichtigen Schutz erhalten möchte, hat die Qual der Wahl zwischen verschiedensten Angeboten der gesetzlichen Krankenkassen.

Bei der Konstruktion der Krankengelder haben die Kassen einen hohen Freiheitsgrad. Vor Überraschungen ist da niemand sicher.

Ein Beispiel: so will die TK (Techniker Krankenkasse) ihre Kunden ganz trickreich bei der Stange halten. Wer dort den Wahltarif Krankengeld abschließt, wird nach drei Jahren - das ist die übliche Bindungsfrist für den Erstabschluss eines Wahltarifs - weitere drei Jahre gebunden, wenn er nicht rechtzeitig kündigt.

 

Viele Nachteile beim neuen Krankengeld:

Hier die wichtigsten:

  • das Krankengeld hat drei Jahre Bindefrist, drei Jahre keine Kündigungsmöglichkeit
  • für Neukunden Wartezeiten zwischen drei und vier Monaten, bevor der Versicherungsschutz überhaupt beginnt
  • Höchstaufnahmealter beim Krankengeld häufig nur bis 50 Jahren möglich
  • häufig ist der Tagessatz auf maximal 85,75 €, also auf maximal 2677,50 € (ab 01.01.2012) monatlich begrenzt
  • Leistungsdauer maximal 78 Wochen, häufig kürzer bis zu drei Monaten möglich
  • geringe Beitragstabilität da keine Rücklagen für das Alter aufgebaut werden
  • mit erreichen der nächsten Altersgruppe wird das Krankengeld automatisch teurer, das heißt sie älter sie werden umso teurer wird das Krankengeld
  • häufig Arbeitsunfälle nicht mitversichert
  • frühester Beginn ab 22. Tag häufig aber erster ab 43. Tag oder noch später
  • teilweise Kündigungsmöglichkeit von Krankenkassen möglich

Darum prüfe, wer sich ewig bindet!

Wir haben für Sie die Krankengelder der größten gesetzlichen Krankenkassen geprüft:

 

Sollte Ihre Krankenkasse fehlen, dann sprechen Sie uns an, damit wir diese für Sie prüfen können und Ihnen ein Alternativangebot erstellen können.

Forden Sie einfach jetzt Ihr individuelles Angebot an!

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.